Waldeckische Landeszeitung | 24.09.2019

Auszeichnung für Arbeit an Musikschulen

Kreisverband ehrt Mitglieder – Speyer-Tietz und Weihe seit 40 Jahren aktiv





Korbach-Goldhausen - Seit 40 Jahren und damit fast seit der Gründung sind Almut Speyer-Tietz und Keum-Jea Weihe nun schon im Musikschulkreisverband aktiv und erhielten dafür im Rahmen eines Betriebsausflugs die verdiente Anerkennung.

Der Verband aus Waldeck-Frankenberg mit seinen vier Musikschulen in Bad Arolsen, Bad Wildungen, Frankenberg und Korbach unterrichtet mit nahezu 100 Lehrkräften und Verwaltungsmitarbeitern mehr als 3500 Schülerinnen und Schülern im gesamten Kreisgebiet. Neben umfangreichen Angeboten im Instrumentalunterricht liegt der Schwerpunkt in den Kooperationen mit KiTas und allgemeinbildenden Schulen.

Der jährlich stattfindende Betriebsausflug führte Lehrkräfte und Mitarbeiter in diesem Jahr nach Goldhausen. Neben einer Wanderung bei schönstem Wetter um den Eisenberg, bestand auch die Möglichkeit, das bekannte Bergwerk und dessen Geschichte kennenzulernen. Die weiteren Auszeichnungen des Tages übernahmen dann am Abend die Vorstandsmitglieder Birgit Gabriel, Corinna Gehring, Carola Iske-Krebs und Martin Thonemann.

Sie ehrten für zehn Jahre Mitarbeit: Markus Doll, Kerstin Engel, Ida Fesler, Zlatinka Georgieva, Cordula Grass-Mengel, Ulrike Keller, Anja Kiewe, Vadim Krichtopov, Eugen Kushinchanov, Marion Linse, Frank Matthäus, Galina Nachkova, Larissa Niederquell, Jan Oracko, Rolf Rasch, Kirsten Schmidt, Anja Senft, Guenko Solakov, Daniel Weiß, Dominique Michel, Barbara Moering, Marion Schnatz, Gerlinde Wissemann, Maria Felsinger und Maria Jung.

Für 20 Jahre Mitarbeit geehrt wurden: Rinaldo Blechschmidt, Felix Brüggemann, Leo Eberhardt, Thomas Henze, Barbara Küpfer und Michael Kuhaupt.

Seit 25 Jahren im Verband engagiert sind: Ognen Ivanchec-Pflücker, Arnold Nowakowski, Swetlana Nowakowski, Tadeusz Piskorz, Eduard Remfert, Holger Schmidt, Michael Zilcher, Elvira Bär, Daniel Senft und Heidi Lorenz.

Für 30 Jahre aktive Mitarbeit wurden geehrt: Kerstin Böttcher, Ursula Eise, Barbara Gerhold, Eva-Maria Scholze und Rainer Horn.  red


[Fenster schließen]