ms1-wenz

150 Kinder und Jugendliche messen sich im Musikwettbewerb - Konzert der Sieger in der Ederberglandhalle

ms2-blaeser

Junge Talente aus dem gesamten Landkreis haben sich in einem Musikwettbewerb gemessen. Bei einem Konzert der Preisträger gaben einige der besten Musiker eine Kostprobe ihres Könnens.
VON PATRICIA KUTSCH
Frankenberg. Der Sparkassen-Jugendmusikwettbewerb der Musikschulen in Waldeck-Frankenberg fand in seiner neunten Auflage in Frankenberg statt. Rund 150 Schüler spielten laut Musikschulleiterin Eva-Maria Scholze vor einer Fachjury. Die Musiklehrer aus den Nachbarkreisen gaben Punkte für Ausdruck, Technik und Umsetzung. Einige der so ermittelten Nachwuchstalente spielten am Samstag in der Ederberglandhalle. Mit einer breiten Musikpalette umrahmten die Pianisten, Geiger und Hornisten die Übergabe der Urkunden.

"Schon vor zwei Jahren begegneten mir einige der jungen Talente", sagte Schirmherr Landrat Reinhard Kubat. "Es ist toll zu erleben, welche Fortschritte sie in dieser Zeit gemacht haben." Er lobte die Musikschulen des Kreises, die gemessen an der Zahl der erteilten Unterrichtsstunden die zweitgrößte nach der Frankfurter Musikschule sei.

ms3-kobus

Eberhard Lamm, Geschäftsführer der Sparkasse des Kreises, bat die Familien, weiterhin die Kinder im Erlernen von Instrumenten zu bestärken. "Dafür werden gerade in unserem Flächenlandkreis viele Kilometer zurückgelegt." Ohne Unterstützung der Eltern könnten Kinder den Musikunterricht kaum finanzieren und organisieren. Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß freute sich, dass viele junge Musiker am Wettbewerb teilgenommen haben: "Wir können den Nachwuchs nicht früh genug an die Musik bekommen."

Wie kleine Promis spielten Carlo Loraschewski, Moritz Jungermann und Tomm Wehner. Die drei Trompeter begeisterten mit einem Winter-Menuett von Boismortier. Vom Publikum gab es tosenden Applaus für die flotten Musiker.

Mit dem Stück "Tequlia" zeigte sich die Bad Wildunger JugendBrass-Band zur Eröffnung. Am Klavier bewiesen Joschka Merhof, Torben Schott und Daniel und Marcel Strauch besondere Fingerfertigkeit. Funky zeigten sich Lennart Gabriel am Xylofon und Lukas Bäzol an der Bass-Gitarre. Franziska Knop ließ dagegen die Querflöte tirilieren. Klassik brachte Tim Knop an seinem Cello mit "Allegro Appassionato" in das Konzert ein.

Sieger Klavier:
Josel Strauch, Torben Schott, Ioschka Merhof, Sarah Enns (erster Preis); Rieke Mina Wolf, Jenna Wodara, Daniel und Marcel Strauch, Marcel Ruhl, Isabella Kuhn, Rahel Kor (zweiter Preis); Marcel Strauch, Alexander Niederquell, Neslihan Kula, Clemens Hucke, Jennifer Enns (dritter Preis); Julian Sonnenschein (Sonderpreis); Daniel Neufeld, Daria Gräbe und Aaliyah Avkhti (Urkunde).
Sieger Streicher/Gitarren:
Antonia Wölker, Louis van Herzeele Miro Steiger, Joelle Sperling, Torben Schott, Julia Ryzhkov, Aliya Rutsch, Anna-Lena Neuhaus, Pascale Milleville, Eva Kramer, Anna-Sophie Kobus, Tim Knop, Benedikt Huhn, Lukas Bäzol und das Gitarrenensemble Bad Wildungen mit Lars Hüller, Joelle Sperling, Eva Cramer und Marcel Müller (erster Preis); Phillipp Wolf, Sarah-Marie Sehner, Christiane Rüter, Jasmin Regenbogen, Lars Hüller, Benedikt Huhn, Heinrich Gottmann, Pascal Eiselt, Simon Brücher und das Gitarrenquartett mit Ronja Fock, Jenny Julius, Aliya Rutsch und Alina Tule (zweiter Preis); Saraphina Grundmann und die Quattro Cellos mit Anna Landau, Simon Ptaschnik, Marie-Charlotte Mengel und Julia Goos (dritter Preis).

ms3-pohl

Sieger Keyboard/Schlagzeug!Akkordeon:
Nikita Pohl, Lennart Gabriel, Henrik Bornmann (erster Preis); Michael Riess, Sampo Heyer und die Band "Reckless May" mit Florian Binternagel, Lars Friesen, Frederick Paul Uhl und Joshua Sadler (zweiter Preis); Moritz Ruhl, Carolin Mütze und Elias Cerquiera (dritter Preis).
Sieger Bläser:
Viktor Wiens, Carl Christian Wenz, Maylin Christine Ulrich, Franziska Knop, Mattis Holzkamp, Marie Dippel, das Flötentrio Leonie Charlotte Mandel, Annabelle Brie und Marleen Prinz, die Jugend-Brass Band mit Tim Knop, Hannes Führer, German Braun, Tomass Streikus, Jan Wagner, Thilo Wieler, Heiko Menzler und Miro Steiger und das Tromba-Trio mit Moritz Iungermann, Tom Wehner und Carlo Joraschewski (erster Preis); Jan Wagner, Hanna Pohlmann, Josephine Kessler, Samuel Huhn, Tanja Ahlborn, das Klarinetten-Trio Cora Stein, Raphael Frese und Annalena Schön und das Trompeten-Ensemble Erik Engel, Niklas Müller, Juliane Zink, Benedikt Damm und Nicklas Joah (zweiter Preis); Max Sommerlad, Alyssa Scharff, Svenja Röse, Konstantin Raabe, Anna Pauli, Jan-Luca Neumark, Lilli-Marie Kreten, Tessa Hagenbach, Lena Hage, Lennart Gabriel, Catharina Drews, Benedikt Damm, Florian Behle und das Blockflöten-Ensemble, Louisa Langendorf, Hannah Schaaf und Tabea Trummel (dritter Preis); Elisa Schäfer (Sonderpreis); Tara Stein, Marissa Elen Scharff, Sophie Schäfer, Jan Philipp Remfert, Alexandra Remfert, Louisa Pohlmann, Alisa Orth, Paul Keller, Ramona Dornseiff, das Trompeten-Duett Hendrik Brand und Marius Peter und das Frankenberger Horn-Trio Leonie Neumark, Anna-Sophie Wagener und Ronja Fock (Urkunde).

ms3-kubat

Quelle: FZ vom 6. Mai 2013


[zurück]

Über uns

Der Musikschulkreisverband Waldeck-Frankenberg e.V. ist Träger der überregionalen Musikschularbeit im Landkreis Waldeck-Frankenberg und gliedert sich organisatorisch zur Zeit in vier Musikschulbezirke.

Links

[nach oben]

Powered by G. Wagner, Korbach

Kontakt

Musikschulkreisverband Waldeck-Frankenberg e.V., Königsberger Straße 2, 35066 Frankenberg